Golf del Sur, Teneriffa

Golf del Sur, hier habe ich schwarz gesehen, wunderschöne schwarze Bunker. Ein überraschend toller Golfplatz am Ende der Teneriffa-Reise, welcher mein Stimmungstief wieder beseitigte.

Golf del Sur, schwarze Bunker und viele Flugzeuge

Am letzten Tag auf Teneriffa hatte ich aus persönlichen Gründen überhaupt keine Lust mehr zu Golfen. Aber die Tee-Time war reserviert und ich wollte die Golffreunde, die ich erst am Abschlag wirklich kennen lernte, nicht enttäuschen. Also raffte ich mich auf und bereitete mich auf Golf vor.

Der Golfplatz liegt in der Einflugschneiße des Aeropuerto Tenerife Sur, was natürlich nicht zu übersehen und teilweise zu überhören war.

Man gewöhnte sich aber schnell daran, da die Flugzeuge auch nur an ein paar Löchern sehr nah waren. Umso überraschend schöner war der Golfplatz. Für mich mit einer der Favoriten auf Teneriffa, trotz der Lage!

18 aus 27, schwarze Bunker

Ich habe für diesen Tag nicht mehr viel erwartet, aber der Golfplatz entpuppte sich dann als viel schöner als erwartet. Wir spielten die Löcher SUR und NORTE, 18 der 27 möglichen Löcher. Mir fiel schnell auf, dass auf dem Platz irgend etwas anders war, es waren die Bunker.

Alle Bunker waren mit schwarzem Sand angelegt, schwarzer Sand aus Lavastein der Insel. Das hat mir echt gut gefallen. Man sah die Bälle so gut in den Bunkern und irgendwie waren sie einfacher zu spielen.

Ok, wahrscheinlich war die Aussage psycho, haha, aber ich fand es super.

Bester Pflegezustand und toll verteidigte Grüns

Der Zustand des Platzes war unglaublich gut. Fast kein anderer Golfplatz auf Teneriffa war in einem solch gepflegten Zustand wie Golf del Sur. Die Anlage ist echt schön und hat tolle Spielbahnen.

Service auf dem Platz

Nach ein paar gespielten Löchern kam der Manager im Buggy vorbei und fragte wie es uns gefällt. Ich sagte ihm, dass ich es überraschend toll finde, dass mir der Platz richtig gut gefällt. Wir redeten und ich fragte ob man einen Kaffee bekommen kann. Er besorgte mir einen Kaffee und brachte ihn an der nächsten Spielbahn vorbei. Das fand ich mal, für spanische Verhältnisse, richtig nett. Ok, er war auch kein Spanier.

Interessant und herausfordernd

Die Spielbahnen waren eine echte Herausforderung, lang und teilweise schwer, gut verteidigt.

Die Details

Es waren darüber hinaus die Details, die auffielen, wie zum Beispiel die Fahnen, verschiedene Weihnachtsmotive.

Zusammenfassend kann ich sagen, dieser Platz hat am letzten Urlaubstag mein Herz erobert! Unbedingt spielen!

Danke an Uschi und Dirk, ihr wart tolle Flightpartner und ich hoffe wir spielen mal wieder zusammen.

Hier noch der Link zur Facebook Page

Das war der letzte Platz auf Teneriffa und ganz ehrlich, mit einer meiner Favoriten! 👍🏼 Sur und Norte gespielt und trotz…

Posted by Golfdreams on Freitag, 29. Dezember 2017

Wenn dir mein Artikel gefallen hat bitte teile ihn mit deinen Freunden. Danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.