Real Club de Golf, Teneriffa

Es war ein toller Tag auf Real Club de Golf de Tenerife, ein alter, recht enger Golfplatz, aber richtig tückisch und Bälle fressend, wenn man nicht genau spielt.

Ein authentisches Golferlebnis

Den Real Club de Golf de Tenerife gibt es schon sein 1932. Es ist ein wunderschöner Golfplatz, der mal richtig toll mit dem Gelände verwachsen ist.

RCDGDT
RCDGDT 1932

Die Umkleiden sind auch mit Allem ausgestattet, aufgeräumt und sauber und es gibt sogar tolle Handtücher mit Logo.

Locker Rooms RCDGDT
Locker Rooms RCDGDT

Bei Ankunft ging es in einen kleinen Pro-Shop, super nettes Personal, welches alle Sprachen spricht. Natürlich gab es auch hier wieder ein Titleist Logo Cap für mich. Ihr wollt nicht wissen wie viele neue Cappys ich aus Teneriffa mitgebracht habe. Aber nur in Farben, die ich noch nicht habe, ehrlich!

Bereits morgens um 9 war es hier richtig busy, jede Menge Einheimische auf dem Platz. Wir konnten noch recht früh vor den Flights auf den Platz. Die ersten 2 Spielbahnen erschienen uns noch recht unspektakulär, aber was dann kam war nicht leicht.

Erste Spielbahnen
Erste Spielbahnen, breit und lang, erschien easy
Und schon kommen Bäume ins Spiel
Und schon kommen Bäume ins Spiel
und Gräben
dann Gräben
sowie Inseln im Bunker
sowie Inseln im Bunker
Schön, was?
Schön, was?

Das perfekte Halfway-Haus

Auf dem Fairway des folgenden tollen Loches mit gut bewachtem Green, erblickte ich das Halfway-Haus. Nach der Enttäuschung des gestrigen Tages bei Abama Golf stieg bei diesem Anblick sofort meine Stimmung. Hier sind einfach alle relaxt, setzen sich, machen Pause, essen oder trinken was, haben Spaß und dann geht es weiter.

ein Traumblick
ein Traumblick
juhuu, guter Kaffee am Halfway-Haus
juhuu, guter Kaffee am Halfway-Haus

Jawoll, so stelle ich mir ein Halfway-Haus vor, authentisch und gut bewirtschaftet, perfekt!

yeah, so liebe ich Halfway-Pausen!

Gut gestärkt ging es weiter, mit viel Spaß auf einem schweren Platz und traumhaften Aussichten.

Eine riesige Monsterpalme
Eine riesige Monsterpalme

Wir mussten dann am Abschlag warten und Frau kam dann auf kreative Ideen, was ich so mit dem Clublogo machen könnte 🙂

always wear a crown
always wear a crown

So ist es entstanden, war gar nicht so einfach.

the making of
the making of

Dann diesen Traumabschlag ins Tal, sooo schön!

ein Traumblick ins Tal
ein Traumblick ins Tal

Dreht man sich auch einmal um,  rückwärts geschaut zum letzten Green. Manchmal entgehen einem diese schönen Ansichten, weil man immer vorwärts spielt.

nice views

Der letzte Drive des Tages

ich wollte ihn nochmal richtig ballern, natürlich landete der erste dann links auf der Driving Range. Aber egal, das Foto zeigt den zweiten Drive. Wir wissen ja alle, den zweiten kann jeder 🙂

last Drive
last Drive

Nach der Runde konnte man auch im Restaurant noch lecker essen, Service passte, alles gut.

Ein schöner Golftag und ein Platz den ich wieder spielen würde.

Hier noch der Link zur Facebook Page

Heute alt eingesessen und gediegen und danke 🙏🏼 so geht HALFWAY! 👍🏼☕️🥪Toller Platz mit Tücken, auf und ab, nettes Personal, 3 Gänge Menu del dia für 14€

Posted by Golfdreams on Mittwoch, 27. Dezember 2017

Wenn dir mein Artikel gefallen hat bitte teile ihn mit deinen Freunden. Danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.